Home
Geschichte
Mitglieder
Bilder
Aktuelles
Shop
Links
Kontakt
Impressum
 

Farbe & Logo

Schwarz, rot und weiß.

Warum, ist ganz einfach. Rot kommt von dem Rottenbucher Wappen weil wir ein Rottenbucher Heavy Metal Club sind. Das Wappen bildet eine rote 7 blättrige Buche auf silberndem Grund ab. Somit hat sich rot ja schon einmal erklärt.

Weiß:

Habt ihr schon mal versucht silber sticken zu lassen. Bei verschiedenen Stickerein, es hat ja schnell gehen müssen, waren verschiede grautöne dabei. Furchbar. Deswegen sind wir auf weiß gegangen, und sind es geblieben.

Schwarz:

Ganz einfach, nach einer so bunten Auswahl von gleich zwei bunten Farben gehört schwarz einfach dazu.

Unser Sensenmann:

Historisch gesehen hatte Rottenbuch einmal was zu sagen. Zugegeben es ist schon eine weile her ABER wir hatten mal was zu sagen. Wir hatten einen doch recht großen Einfluss und hatten sogar einen eigenen Richter und richteten auch. Nur human was mein Bürgermeister und andere mir erzählten. (Human war in dieser Zeit anscheinend recht viel ;-) Nachdem unser Richter auch in Rottenbuch wohnte wurde nach Ihm ein "Hügel", unser Richterbichl, benannt. Es hat sich halt so eingebürgert. Und somit wären wir auch bei unserem

Namen:

sons of judge hill.... Buam vom Richterbichl und damit es auch jeder versteht "hill", Hügel.

 

Geschichte

Wir wollten nach WOA. Da wir aber beide in der Nachtschicht waren konnte keiner von uns pünktlich ab 00:01 die Karten für WOA bestellen. Nach der Schicht raste ich mehr oder weniger nach Hause zum meinem Computer und wollte so schnell wie möglich die Karten bestellen. Um 7:37 war ich daheim. Und was musste ich zu meinem Entsetzen feststellen. Schon wieder… ausverkauft.

 

So ne scheiße so ne, naja viele von euch wisst was ich meine. Der Anruf war sehr erfreulich bei meinem Spezl. Er war auch recht begeistert, wie ihr euch vorstellen könnt. Danach verstrichen ein paar Wochen. Ich konnt mich nicht beruhigen und dachte mir so ne ….. Ich hol WACKEN einfach zu mir. Dreck-definitiv ein Platzmangel. Neuer Plan. Aber erst mal was zum saufen.

 

H: gehen wir weg?

F: wenns sein muss!

H: muss!

F: na dann..

 

F: wo ist der nächste Club?

H: was fürn Club?

F: na ein Club halt!

H: frag mich doch was besseres!

 

Ein paar Tage später machte ich mich auf die Suche nach einem Club. Neuland. Wie fang ich da am besten an. In meiner Heimat. Das Rom Bayerns. Ich sag nur schwierig und dass ist untertrieben! Der Nächste Club in München, zu weit. Auch in Augsburg gibt’s einen, und ich mitten drin. Frustration!

 

F: und wie schauts aus?

H: lies oben!

F: das ist ne Stunde in jede Richtung, geht doch

H: keine halben Sachen ganz oder gar nicht

F: und jetzt?

H: mach ma selber einen!

F: aha

H: jup

F: aha

H: red net, fang an zu Planen